Home Saugroboter ohne Bürsten im Vergleich

Saugroboter ohne Bürsten im Vergleich

iRobot Roomba 880 – Saugroboter ohne Bürsten

Der Saugroboter Roomba 880 ohne Bürsten ist das neue Flaggschiff der Modelle von iRobot. Der Roboter beeindruckt vor allem mit seiner innovativen AeroForce-Technologie, welche die Saugleistung deutlich erhöht und zugleich den Wartungsaufwand auf ein Minimum reduziert. In einem ausführlichen Test eines anderen Portals zeigt der Staubsaugerroboter, was er kann.

Wer einen Robotersauger von iRobot im Haushalt hat, kennt das Problem: Nach dem Saugen sammeln sich an der Bürsten des Geräts Staub, Fussel, Haare und anderer Dreck vom Boden. Um die Saugleistung des Geräts nicht zu beeinträchtigen gibt es praktisch keine Alternative zur regelmäßigen Säuberung der Bürsten von diesen Verunreinigungen.

Saugroboter 2022 mit innovativer „AeroForce“-Technologie

Saugroboter ohne Bürsten TestberichtUm dem Anwender diese lästige Säuberung von Hand zu ersparen, haben die Entwickler von iRobot sich etwas Neues einfallen lassen. Die Saugroboter der 800er Serie ohne Bürsten wurden mit Hartgummizylindern an Stelle der sonst üblichen Bürsten ausgestattet.

Das von iRobot „AeroForce“ genannte System soll nicht nur verhindern, dass sich Haare in den (nicht mehr vorhandenen) Bürsten verfangen. Es soll vielmehr auch dafür sorgen, dass die Robotersauger Staub und Schmutz aller Art effektiver als jedes andere Reinigungssystem vom Boden saugen. Ob der Saugroboter iRobot Roomba 880 wirklich hält, was der Hersteller verspricht, wird sich im Vergleich beweisen.

*Zum Saugroboter ohne Bürsten: iRobot 880*

Staubsauger mit edler Optik und hochwertiger Verarbeitung

Das Saugroboter Modell iRobot Roomba 880 setzt bereits optisch neue Maßstäbe für Saugroboter. Der Roboter der Luxusklasse kommt in einem eleganten, schwarzen Design und weiß mit einer hochwertig verarbeiteten, funktional gestalteten Oberfläche zu gefallen. Neben einer Power-Taste für den Start finden sich hier drei weitere ergonomische Tasten für die minutiöse Einstellung der Zeit (Wochentag, Stunde, Minute), zu welcher der Robotersauger seine Hausarbeit aufnehmen soll, was im Test anderer Portale auch Techniklaien problemlos gelingt.

Anweisungen über die Fernbedienung

Die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung ermöglicht es dem Anwender, dem Saugroboter beim Saugen Anweisungen zu geben, wie etwa die Rückkehr zur Ladestation (um den Akku aufzuladen) oder das Wechseln in den sogenannten Spot-Modus. Dieser Modus empfiehlt sich für die intensivere Reinigung besonders verschmutzter Stallen auf dem Boden (Teppich, Fliesen, Parkett, Laminat & Co.) in Spiralbewegungen.

Navigation mit Köpfchen und Sensoren

RobotersaugerZur bestmöglichen Navigation im Raum ist der Staubsauger iRobot Roomba 880 mit allerhand Sensoren ausgestattet. Die Hauptarbeit leistet dabei ein Raumeinschränkungssensor an der Vorderseite des Roboters, mit dessen Hilfe sich der Robotersauger nur in vordefinierten Bereichen aufhält.

Optische Sensoren an der Unterseite des Staubsaugers erkennen automatisch den Verschmutzungsgrad des Bodens, sodass der Roboter besonders stark verschmutzte Flächen mehrmals überfährt. Um den Saugroboter Roomba 880 vor dem Absturz (von Emporen oder  Treppenstufen) zu bewahren, wurde der Roboter zudem mit Fallsensoren ausgerüstet.

Modell mit rundum überzeugendem Reinigungssystem

Der Saugroboter iRobot Roomba 880 zeigte im Test anderer Portale eine beeindruckend starke Saugleistung. Innerhalb von nur dreißig Minuten schaffte es der leistungsfähige Staubsauger, 93 von 100 Gramm Schmutz von den Böden aufsaugen. Die fehlenden sieben Gramm blieben vor allem am Rand der Zimmer sowie in Ecken der Testfläche liegen. Denn trotz seiner seitlich angebrachten Bürsten schafft es auch das Modell iRobot Roomba 880 nicht, auch diese für Robotersauger neuralgischen Stellen überzeugend zu reinigen. Im Vergleich zu anderen Modellen ist dies aber ein Spitzenwert!

*Zum Saugroboter ohne Bürsten: iRobot 880*

Auch für Teppichböden ist der Saugroboter geeignet

Dafür zeigte der Staubsaugroboter von iRobot auf Teppichböden keinerlei Schwächen. Vor dem Saugen sollte man dem Roboter auf jeden Fall störende Kabel auf dem Boden aus dem Weg räumen. Denn obwohl der Saugroboter über eine eingebaute Anti-Tangle-Funktion verfügt, schaffte es das Gerät im Vergleich nicht, sich ohne menschliche Unterstützung von einem Kabel zu befreien, über das er beim Saugen gestolpert war.

Flächen und Tabuzonen zum Saugen zuweisen

iRobot ModellenUm dem Robotersauger eine Fläche zuzuweisen, die er reinigen und saugen soll, befinden sich zwei Virtual Walls im Lieferumfang, mit denen der Anwender künstliche Barrieren in der Wohnung bzw. im Haus festlegen kann. Bei den iRobot Modellen der 800er-Generation können diese Virtual Walls per Knopfdruck in sogenannte Lighthouses umfunktioniert werden, welche dem Roboter an Türdurchgängen den Weg zu den Böden anderer Räume weisen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, den neuartigen Saugroboter Roomba 880 von iRobot mit einem sogenannten Virtual Halo aufzurüsten. Damit lassen sich für die Arbeit problemlos Schutzzonen mit rund 50 Zentimetern Durchmesser abstecken, die für den Saugroboter tabu sind. Ideal für den Schutz wertvoller Möbel und Einrichtungsobjekte.

Minimaler Reinigungs- und Wartungsaufwand

Wie fast alle Staubsaugerroboter von iRobot, Kärcher, Vorwerk (Kobold, VR200), Vileda, Sichler, Samsung (Navibot), Neato (Botvac), Dirt Devil, Ottoro (S100), Ecovacs, Moneual, Miele, Siemens, Philips oder LG verfügt auch der Staubsauger Roomba 880, ohne Bürsten, über einen Staubauffangbehälter, der sich mit einem Griff entnehmen und entleeren lässt. Das Volumen des Auffangbehälters hat mit 600 Millilitern gegenüber den Vorgängermodellen zugelegt.

Während der Staubbehälter des Roboters möglichst nach jedem Saugvorgang geleert und gereinigt werden sollte, muss man die Reinigungswalzen nur alle drei bis vier Monate einer Reinigung unterziehen. Da die Reinigungswalzen aus stabilem, widerstandsfähigem Hartgummi bestehen, beträgt ihre Lebensdauer mindestens zwölf Monate – danach empfiehlt es sich, die Walzen beim Saugroboter auszutauschen.

HEPA FilterAuch der leistungsfähige HEPA Filter, der die Luft beim Saugen auch für Allergiker angenehm rein hält, sollte möglichst einmal im Jahr ausgewechselt werden. HEPA Filter sind beim Hersteller iRobot ebenso erhältlich wie bei Amazon und anderen einschlägigen Shops. Im Lieferumfang des Saugroboters befinden sich bereits ein Ersatzfilter, eine zweite Seitenbürste, ein Akku, zwei Virtual Walls und eine komfortable Fernbedienung.

Fazit des Vergleichs 2022: Empfehlenswerter Saugroboter

Wenn man sich für den neuen Saugroboter iRobot Roomba 880 als neuen Haushaltshelfer entscheidet, begeht man garantiert keinen Fehler. Mit seiner hochwertigen Verarbeitung, einer effektiven Schmutzerkennung und einer für Roboter überragenden Saugleistung hebt sich das neue Vorzeigemodell von iRobot bei der Arbeit klar vom Wettbewerb ab. Angenehm sind auch der minimale Aufwand für die Wartung und Reinigung des Roboters und eine umfassende Palette an Zubehör – teilweise bereits im Lieferumfang.

Das Saugroboter Modell iRobot Roomba 880 erwiese sich im Test anderer Portale als zuverlässiger, ruhiger Staubsaugroboter mit einer geringen Arbeitslautstärke von maximal 74,6 dB. Soviel Innovation und Klasse hat natürlich ihren Preis. Derzeit ist der Roomba 880 bei Amazon & Co. für rund 750 Euro erhältlich.

*Zum Saugroboter ohne Bürsten: iRobot 880*

Informationen sind vor dem Kauf von einem Saugroboter Gold wert

 WischroboterBei Internethandel Amazon kann man dieses Modell sowie viele weitere Modelle, Saugroboter, Wischroboter, Zubehörteile und Artikel zu einem fairen Preis kaufen. Der Service bei Amazon ist gut, für den Versand fallen keine weiteren Kosten an.

Amazon und auch der Online-Fachhandel bieten gleich auf der Startseite auch eine gute Übersicht, Hilfe bei Fragen oder Problemen sowie einen Vergleich aktueller Staubsauger und dazugehöriger Artikel. Man sollte zur besseren Orientierung auch einen Blick in den Test der Stiftung Warentest werfen – insbesondere auf die Testsieger.

Im Internet findet man auch weitere News, Artikel, Informationen, Zubehör (Ladestation, Akku & Co.) und den einen oder anderen Test und Testbericht der 2022 aktuell verfügbaren Staubsauger, Saugroboter, ohne Bürsten, und Wischroboter auf dem Markt. Um richtige Schnäppchen von Ecovacs, iRobot (Roomba), Samsung (Navibot) & Co. zu finden, muss man die Startseite aber auch schon einmal verlassen.

zurück zum Vergleich der Saugroboter 2022