Home Saugroboter für saubere Ecken im Vergleich

Saugroboter für saubere Ecken im Vergleich

Saugt in den kleinsten Ecken

Die Ränder von Räumen in einem Haushalt stellen viele Saugroboter ebenso vor unlösbare Probleme wie unzugängliche Ecken und Winkel. Da die meisten Roboter eine runde Bauform haben, ist es für die Geräte praktisch unmöglich die Winkel von Ecken komplett zu erreichen.

Saugroboter für saubere Ecken im TestIm Saugroboter Test 2020 aus dem Internet wurde speziell darauf geachtet, wie groß die Winkel der Ecken sind, die der jeweilige Robotersauger nicht saugen bzw. reinigen kann.

Außerdem wird im Test anderer Portale darauf geachtet:

  • wie sauber ein Roboter den Wänden in der Wohnung folgt,
  • wie er Hindernisse (Möbel & Co.) umgeht
  • welche Ränder der Staubsauger dabei zurücklässt
  • und ob er in direkten Kontakt mit der Wand tritt.

Denn auch die regelmäßige, automatische Reinigung von Wohnung oder Haus durch einen Saugroboter ist zur Zeit noch für die Katz, wenn auf dem Boden (Teppich, Parkett, Laminat oder Fliesen) dunkle Randstreifen zurückbleiben.

*Zum Saugroboter für Türschwellen: Neato D85*

Saugroboter mit seitlichen Bürsten saugen Kanten gründlich ab

Die Saugleistung der kleinen, mobilen Saugroboter und Wischroboter mit Sensoren liegt zur Zeit in der Regel noch deutlich unter der von einem herkömmlichen Staubsauger und reicht damit nicht aus, um gröberen Schmutz aufzusaugen oder tiefergehende Verschmutzungen im Haushalt aus einem Teppichboden zu entfernen.

Ein Roboter eignet sich vielmehr dazu, den täglich anfallenden Staub und leichten Schmutz zu beseitigen und die Bildung nerviger Wollmäuse im Keim zu ersticken. Und in dieser Hinsicht sind die meisten Roboterstaubsauger heutzutage wirklich gut. Die neueste Generation Saugroboter verfügt sogar über seitlich angebrachte Bürsten, mit denen Fussel, Staub und Tierhaare auch an Kanten und in Ecken recht zuverlässig aufgenommen werden können.

iRobot Roomba 870: Mehr Saugleistung, größerer Staubbehälter

Der Hersteller der leistungsfähigen Staubsauger iRobot präsentiert mit dem Roomba 870 das erste Gerät einer neuen Profiserie. Obwohl es sich bei dem Roomba 870 um das Einsteigermodell einer neuen Klasse Geräte handelt, muss man bei Amazon & Co. mit einem Preis von gut 630,- EUR kalkulieren.

Das wichtigste Argument für die Preisanhebung gegenüber den eingeführten Staubsaugern der 700er-Baureihe, ist die innovative „AeroForce“-Technologie. Diese soll eine um mehr als 50% bessere Saugleistung auf Teppich, Parkett, Laminat & Co. ermöglichen. Das Geheimnis hinter der neuen Technologie im Gerät ist der Einsatz von Hartgummizylindern anstelle der üblichen Bürsten.

Im Vergleich bestätigt: Mehr Saugleistung dank Gummirollen statt Bürsten

 iRobot Bei den von iRobot so bezeichneten „AeroForce“- Extraktoren handelt es sich im Prinzip und Gummirollen, die beim saugen mit einem speziellen Profil entgegengesetzt rotieren. Nach vorne spitz zulaufende Gummirillen befördern den Schmutz und Staub vom Boden zuverlässig ins Zentrum des Staubsaugerroboters, was die leichtere Aufnahme ermöglicht.

Da bei diesem Vorgang ein stärkerer Vakuumeffekt hervorgerufen wird als beim Einsatz konventioneller Bürsten, erhöht sich die Saugleistung fühlbar und messbar. Außerdem erspart man sich mit Hilfe der innovativen Technik die nicht besonders appetitliche Reinigung der konventionellen Bürsten von Haaren, Fusseln & Co.

Saugroboter Akku mit höherer Lebenserwartung

Ein weiteres klares Plus des neuen Saugroboter Modells iRobot Roomba 870 liegt in einem deutlich leistungsfähigeren Akku, mit dessen Hilfe der Roboter länger saugt als zuvor. Der im Saugroboter Roomba 870 verwendete „Xlife“-Akku auf NiMH-Basis hielt im Saugroboter Test 2020 einer anderen Website bei kontinuierlicher Arbeit fast doppelt so lange wie der Akku der Geräte der Vorgeneration. Insgesamt kann man laut Hersteller damit rechnen, dass die Lebenserwartung der Akkus der Geräte gut bis zu drei Jahren beträgt.

Selbstverständlich lässt sich der Akku jederzeit bequem austauschen. Eine weitere angenehme Verbesserung des iRobot Roomba 870 ist der deutlich größere Staubbehälter – mit diesem ist es den Geräten möglich, rund 60% mehr Staub und Schmutz aufnehmen.

*Zum Saugroboter für Türschwellen: Neato D85*

An die Arbeit: Leistungsfähige HEPA Filter und virtuelle Wände

 Roomba 870Ansonsten hat der Roboter iRobot beim Roomba 870 die wesentlichen Features der 700er-Baureihe übernommen. Dazu gehört beispielsweise die automatische Erkennung der Hindernisse im Raum sowie des Verschmutzungsgrades von Teppichböden & Co. mit Hilfe von Sensoren, aber auch die entsprechend intensivere Reinigung der entsprechenden, stärker verunreinigten Zonen.

Auch die leichte Programmierbarkeit der Reinigungszeit, das integrierte System für die Navigation und der leistungsfähige, für Allergiker unverzichtbare HEPA Filter sind bekannte Merkmale der Saugroboter von iRobot. Zum Lieferumfang des ansprechend gestalteten Saugroboters gehören auch zwei sogenannte virtuelle Wände, mit deren Hilfe sich Tabuzonen für den Robotersauger abstecken lassen, in denen dieser nicht saugen und reinigen soll.

Große Fortschritte in der Saugroboter Entwicklung

In den letzten Jahren konnte man recht große Sprünge bei der Weiterentwicklung der Staubsaugerroboter und Wischroboter feststellen. Heutzutage sind bereits die ersten Roboter auf dem Markt, die herkömmliche Staubsauger in vollem Umfang ersetzen können.

Wobei gesagt werden muss, dass im Test anderer Portale die Leistungsunterschiede der Faziteinzelnen Modelle von iRobot (Roomba), Kärcher, Vorwerk (Kobold, VR200), Samsung (Navibot), Dirt Devil, Neato (Botvac), Moneual, Ecovacs, Miele, Siemens oder LG recht groß sind. Zudem hängt die Wahl des optimalen Saugroboters von der Größe der Wohnung bzw. des Hauses und von der Beschaffenheit der Flächen bzw. Böden ab.

Nicht jeder Roboter beherrscht zum Beispiel das saugen von langflorigen Teppichböden. Und in einer Wohnung mit vielen schwer zugänglichen Ecken und Winkeln empfiehlt sich die Anschaffung eines Modells – am besten mit einem System für die Navigation.

Auf der Startseite vom Amazon Shop (aber auch von vielen anderen Onlineshops) findet man eine erstklassige Übersicht, Tests der Stiftung Warentest, News und den einen oder anderen Testbericht der aktuell verfügbaren Geräte auf dem Markt.

*Zum Saugroboter für Türschwellen: Neato D85*

Der Service bei Amazon ist erfahrungsgemäß gut. Um richtige Schnäppchen zu finden, muss man die Startseite aber auch schon einmal verlassen. Eine Übersicht der Testergebnisse findet sich ebenfalls im Internet. Um kein Angebot in einem Shop zu verpassen empfiehlt sich das Abonnement eines entsprechenden Newsletters. Per Newsletter halten auch viele Hersteller von Saugrobotern ihre Kunden über neue Modelle und deren Testberichte und Tests auf dem Laufenden. Der Kontakt für diese News findet sich auf der Website. Auch ein Blick in die Social Networks wie Facebook oder Twitter lohnt sich stets, um sich zu informieren.

zurück zum Vergleich 2020