Home Sie suchen einen extra flachen Saugroboter?

Sie suchen einen extra flachen Saugroboter?

Sie suchen einen extra flachen Saugroboter?

Funktionsweise von einem flachen Saugroboter

Die meisten der im Test anderer Portale vorgestellten Robotersauger haben die Form eines flachen Zylinders mit einem Durchmesser mindestens 30 cm und einer Höhe von mindestens 7 cm. Die Roboter Staubsauger verfügen über zwei Antriebsräder, die seitlich angebracht sind, und ein Steuerrad an der Front des Geräts.

Die gefederten Antriebsräder versetzen die Saugroboter in die Lage, kleinere Hindernisse auf dem Boden (Kabel, Teppichkanten, Leisten, Schwellen etc.) elegant zu überfahren. Der Akku hält in der Regel mehrere Stunden. Danach muss der Sauger wieder zurück an seine Ladestation, die er zumeist automatisch ansteuert, wenn der Akku nachlässt.

Flacher Saugroboter: Fahrwerk, Sensoren und Navigation

Sie suchen einen extra flachen saugroboter?Damit sich die Roboter im Raum orientieren können und nicht blind durch die Gegend saugen, verfügen die meisten Robotersauger von Philips, iRobot (Roomba), Dirt Devil & C0. über ein Navigationssystem. Eine an der Oberseite des Geräts eingebaute Kamera liefert dem Roboter zusätzliche Daten und Information über die zu saugende Umgebung. In das Programm zur optimalen Raumabdeckung werden beim Samsung Staubsauger sowohl visuelle als auch Infrarot-Daten einbezogen.

*Zum flachen Saugroboter: Philips Smart Compact Pro*

Der Sieger: Clever saugen mit dem Philips SmartPro Compact

Mit seiner extrem flachen Bauweise fiel der Saugroboter Philips SmartPro Compact im Vergleich sofort ins Auge. Der Robotersauger bringt es auf eine Höhe von lediglich 6 cm, was es dem Roboter ermöglicht, auf dem Boden auch unter flachen Möbeln für Sauberkeit zu sorgen. Eindrucksvoll ist auch die Lautstärke des Robotersaugers im Betrieb. Der SmartPro Compact liegt mit einem Geräuschpegel von 58 dB in der Spitzenklasse der Saugroboter.

Beste Saugleistung

Saugroboter Philips SmartPro CompactIm Test anderer Websites wurde die Leistungsfähigkeit des Saugroboter in einer 60 Quadratmeter großen Wohnung auf den Prüfstand gestellt. Die Böden der Wohnung waren überwiegend mit Hartböden (Fliesen, Laminat) ausgelegt. An mehreren Stellen wurden zudem einige kleinere Läufer mit kurzen Floren ausgelegt. Die Küche der Wohnung verfügte über eine zweistufige Empore.

Der Saugroboter Philips SmartPro Compact verfügt über das integrierte Smart Detection System. Dahinter verbirgt sich eine Reihe von Computer-Chips mit 22 Sensoren, einem Sensor für die Schwingung und einem G-Sensor.

Diese Technologie ermöglicht es dem Robotersauger, die ganze Wohnung bzw. das ganze Haus autonom zu saugen und zu reinigen. Dazu wird zunächst die gesamte Wohnung eingescannt. Anschließend wird das für die ermittelte Umgebung optimale Reinigungsmuster ausgewählt und der Roboter macht sich ans Saugen.

An die Arbeit: Automatische Wahl des Reinigungsmodus

Der Staubsauger von Philips identifiziert also wie der iRobot Roomba automatisch seine Umgebung im Haushalt und wählt den am besten dafür geeigneten Reinigungsmodus aus. Beim sogenannten Spiralmodus bewegt sich der Roboter wie ein Wirbelwind in Spiralen durch den Raum, wobei der Radius der Spiralen immer größer wird. Im sogenannten Wandmodus orientiert sich der Saugroboter an den Zimmerwänden und saugt dort effektiv Schmutz und Staub weg. Dabei zahlen sich die Seitenbürsten aus.

Verschiedene Reinigungsarten

Im sogenannten Z-Modus bewegt sich der Saugroboter Philips SmartPro Compact in einem parallel verlaufenden Zick-Zack-Kurs durch den Raum, wobei relativ große Flächen gereinigt du gesaugt werden. Der vierte Reinigungsmodus, über den der Staubsauger verfügt, ist der Zufallsmodus. In diesem Modus saugt der Roboter Räume geradlinig, ändert aber seine Richtung, sobald er auf ein Hindernis trifft.

Im Vergleich zeigte sich, dass der kleine, flinke Robotersager mit den unterschiedlichen Modi fast alle Stellen im Raum gesäubert hat – gesaugt wird solange der Akku hält. Mehr können andere Staubsauger auch nicht leisten. Angenehm wirkte sich der im Staubsauger eingebaute HEPA Filter aus, der beim Saugen für reine Luft im Haushalt sorgte, was den Roboter für Allergiker geeignet macht.

Vorteile und Nachteil

+Geringere Lautstärke als klassische Staubsauger Verhältnismäßig lange Laufzeit

+ Langlebiger Lithium-Ionen-Akku

+ Geringere Lautstärke als klassische Staubsauger (nur 58 dB)

+ Flache, kompakte Bauweise mit 6 cm Höhe

+ Komfortable Fernbedienung

+ Reinigungsbeginn bequem programmierbar

+ Dank Staubbehälter keine Staubbeutel nötig

+ HEPA Filter für saubere Luft / Allergiker

+ Preisspanne 300,- Euro bis 319,- Euro

  • Probleme bei der Reinigung höherer Teppiche

*Zum flachen Saugroboter: Philips Smart Compact Pro*

Bewertung des flachen Saugroboters von Philips

FAZIT: Das Produkt Philips SmartPro Compact FC8710/01 im Vergleich. Der renommierte Markenhersteller Philips aus den Niederlanden hat mit seinem neuen Staubsaugerroboter einen flachen, leisen und effizienten Helfer für den Haushalt entwickelt, der sich mit seiner fortschrittlichen Technologie auch hinter höherpreisigen Modellen von Vorwerk Kobold VR200iRobot (Roomba) nicht zu verstecken braucht. Im Lieferumfang sind ein Akku, die Ladestation, eine Fernbedienung, ein HEPA Filter und diverse Kabel.

Die Ergebnisse der Reinigung konnten sich im Test 2016 anderer Portale durchweg sehen lassen und das Preis-Leistungsverhältnis ist außerordentlich gut. Nur bei etwas höheren Teppichen verrichtete der Roboter sein Werk nicht zufriedenstellend. Dafür macht dem Robotersauger auf Hartböden (Parkett, Laminat, Fliesen) so schnell kein anderes Produkt etwas vor.

Zusammengefasst kann aufgrund der Testergebnisse anderer Homepages eine klare Kaufempfehlung für den Staubsauger Philips SmartPro Compact FC8710/01 ausgesprochen werden. Bei Amazon ist der Saugroboter aktuell für um die 300,- Euro zu haben. Die UVP des Herstellers für das Produkt liegt bei 319,- €.

Vor dem Kaufen bei Amazon, Facebook & Co. informieren

Ob Philips, Dirt Devil oder iRobot (Roomba): Die besten Angebote, Bewertungen, Tipps und Informationen über aktuelle Geräte der bekannten Hersteller auf dem Staubsaugermarkt findet man bei Amazon. Schon auf der Startseite der entsprechenden Kategorie (Technik) im Shop findet man eine erstklassige Übersicht und einen Vergleich der 2016 verfügbaren Modelle mit Preis, oft sogar mit einem Video zum Produkt, einen ausführlichen Test der Stiftung Warentest, News und den einen oder anderen Testbericht der aktuell verfügbaren Geräte auf dem Markt – der Service bei Amazon ist ohnehin gut. Und hier gibt es auch Zubehör (Akku, Filter etc.) und ergänzende Produkte.

Saugroboter: Informationen auch über Facebook

Saugroboter mit Filter von PhilipsUm Saugroboter mit Filter von Philips oder iRobot zu einem für jeden erschwinglichen Preis finden, muss man die Startseite aber auch schon einmal verlassen – eine Übersicht der Geräte, Testsieger und Testergebnisse findet sich ebenfalls im Internet. Um kein Staubsauger Angebot zu verpassen empfiehlt sich das Abonnement eines entsprechenden Newsletters.

Auch ein Blick in die Social Networks wie Facebook oder Twitter lohnt sich stets, um sich über Neuigkeiten von Philips, Samsung Dirt Devil oder iRobot (Roomba) zu informieren. Hier findet man auch Gutscheine für Staubsauger sowie Antworten auf häufig gestellt Fragen. Und ein Vergleich der Preise ist ohnehin Pflicht.

*Zum flachen Saugroboter: Philips Smart Compact Pro*

zurück zum Vergleich