Home Ratgeber Samsung SR8980 im Vergleich

Samsung SR8980 im Vergleich

Der NaviBot Samsung SR8980 im Vergleich Steuerung Der NaviBot Samsung SR8980 verfügt über drei Steuerungsknöpfe mit Touch-Verfahren, die direkt am Gerät angebracht sind. Alternativ kann man den Saugroboter mit der mitgelieferten Fernbedienung steuern. Auf der Unterseite des Roboters befindet sich der Hauptschalter und auch die Ladestation lässt sich vollständig ausschalten. Funktionsweise Pro Wochentag hat der Staubsaugerroboter NaviBot SR8980 je eine programmierbare Zeit. Das heißt, dass praktisch für jeden Tag eine andere Zeit gewählt werden kann, in der der Roboter seine Arbeit tut. Im Test anderer Portale wurde der Saugroboter jedoch nur manuell in die für ihn präparierte Wohnung geschickt und nicht…
Saugleistung
für Allergiker
Akku

Fazit:

Wir empfehlen hier unseren Sieger: iRobot 650!

Der NaviBot Samsung SR8980 im Vergleich

Steuerung

Der NaviBot Samsung SR8980 verfügt über drei Steuerungsknöpfe mit Touch-Verfahren, die direkt am Gerät angebracht sind. Alternativ kann man den Saugroboter mit der mitgelieferten Fernbedienung steuern. Auf der Unterseite des Roboters befindet sich der Hauptschalter und auch die Ladestation lässt sich vollständig ausschalten.

Funktionsweise

NaviBot Samsung SR8980Pro Wochentag hat der Staubsaugerroboter NaviBot SR8980 je eine programmierbare Zeit. Das heißt, dass praktisch für jeden Tag eine andere Zeit gewählt werden kann, in der der Roboter seine Arbeit tut. Im Test anderer Portale wurde der Saugroboter jedoch nur manuell in die für ihn präparierte Wohnung geschickt und nicht programmiert.

Zur Empfehlung: iRobot 650 *KLICK*

Nach und während des Arbeitsvorganges wird der Roboter an der Basisstation grob gereinigt: Die Hauptbürste wird mit einer Art Kamm auf der Stationsplattform von Staub und eventuellen Haaren befreit, der Inhalt des Staubbehälters wird mittels Sauger in die Station verfrachtet. Zu lange Haare wickeln sich allerdings um die Hauptbürste herum und müssen beizeiten manuell entfernt werden. Auch schwere Teile wie z.B. Katzenstreu schafft die Absaugung nicht zu 100 %. Das bedeutet, dass auch hier noch einmal alle paar Tage Hand angelegt werden und der Staubbehälter so vollständig entleert werden muss.

Navigation

er fährt die Wohnung in Schlangenlinien abKurvig geht der NaviBot SR8980 von Samsung ans Werk – er fährt die Wohnung in Schlangenlinien ab. Eine installierte Kamera scannt die Zimmerdecke ab. Theoretisch soll sich der Haushaltshelfer so ganz smart markante Punkte im Raum merken. Auch in der Praxis scheint das – wie in einem anderen Test – ganz gut zu klappen.

Zeitlich sind folgende Daten interessant: Für den Testbereich (durchgeführt von anderen Portalen) von etwa 60 qm benötigt der Roboter bisweilen aber doch mehr als 1 Stunde, bis er davon ausgeht, alles gesäubert und Reste von Cookies und andere Brösel entfernt zu haben. Dann hat er aber auch gründlich gearbeitet. Die Testwohnung des von anderen Portalen durchgeführten Test, ist zudem sehr verwinkelt und auch bei schlechtem Licht wurde er geprüft – angeblich soll der Roboter hierbei mehr Probleme haben, sich zurecht zu finden. Dies kann der Test im Netz aber erfreulicher Weise nicht bestätigen.

Maße

Der Samsung SR 8980 hat 2,3 Kilo Gewicht und funktioniert ohne Beutel. Das Design ist ansprechend. Er ist in der Farbe Schwarz gehalten, verfügt über eine Leistung von 40 Watt und ist für Wohnungen bis 100 qm empfohlen. Sein Fassungsvermögen beträgt max. 2,5 Liter, dabei ist er beutellos. Er ist 60 dB leise und seine Abmessungen sind 35 x 35 x 8 cm.

Saugleistung

Auch im normalen Modus verrichtet der Saugroboter seine Arbeit ziemlich genau, insbesondere auf glatten Flächen wie Fliesen, Laminat und Parkett. Katzen-, Menschenhaare und Staub werden ohne Probleme eingesaugt, ebenso Saugleistungwie Katzenstreu. Meistens erreichen die beiden Bürsten die Kanten zwischen Wand und Boden sehr gut und arbeiten auch sonst zuverlässig – in Ecken allerdings ist der Sauger nicht absolut erfolgreich, wenngleich er auch hier besser saugt als erwartet.

Dennoch muss man an ganz schwer zugänglichen Stellen noch mit einem herkömmlichen Staubsauger nachträglich reinigen. Doch insbesondere, wenn man Tiere hat, kann der Saugroboter viel helfen, wenn man ihn jeden zweiten Tag einsetzt.

Seine geringe Höhe ermöglicht ihm zudem, auch an die schwer zugänglichen Stellen unter den Möbeln heran zu kommen. Im Rahmen eines Tests im Netz wurde der SR8980 jedoch nicht auf Teppichböden getestet.

Zur Empfehlung: iRobot 650 *KLICK*

Pro

Im Test eines anderen Portals wird der Roboterbehälter zusätzlich ein Mal pro Woche per Hand gereinigt, die Station saugt den Dreck, den der Roboter aufgesammelt hat, in den großen Behälter an der Station. Nach 11 Tagen Test anderer Portale musste dieser noch nicht entleert werden, doch bald wird er voll sein. Auch die Hauptbürste des Saugroboters wird an der Station gesäubert, eventuelle Tierhaare und auch Staub werden von der Bürste heruntergekehrt und sofort abgesaugt. Nur bei langen Haaren streikt das System wie gesagt – diese sind rund um die Hauptbürste gewickelt, die sodann ein mal pro Woche manuell gereinigt werden muss.

Contra

Basis-AbsaugstationDie Basis-Absaugstation des Saugroboters ist riesig, vor allem im Vergleich zu normalen Stationen wirkt sie enorm. Und da es empfehlenswert ist, dass sie recht frei steht, damit die Zusammenarbeit mit dem Roboter gut klappt, hat man mir-nichts-dir-nichts ein weiteres, sperrig-schwarzes Möbelstück im Raum, das man so nicht unbedingt haben wollte, es verbraucht links und rechts 0,5 m Freifläche, davor 1 m Freifläche.

Fazit

Der NaviBot SR8980, der wegen seiner Form und den lustigen, seitlich angebrachten Bürsten große Ähnlichkeit mit einem Krebs hat, besteht den Test im Netz sehr gut. Zwar muss man ihm einige Hürden aus dem Weg räumen, wenn man jedoch einmal weiß, was ihm Probleme bereitet, kann man diese gut vorher entfernen. Dann ist er seine paar Hundert Euro auch wert.

Wenn man früher 1 bis 2 Mal pro Woche gesaugt hat, kann der Saugroboter (der mit vollem Modellnamen Samsung VCR 8980L3K/XEG NaviBot SR8980 Silencio heißt) dies nun täglich tun und arbeitet 30 bis 60 Minuten, bevor er sich leise und automatisch wieder in die Station zurückzieht und seinen Akku wieder voll auflädt. So bleiben lediglich Flächen, an die der Saugroboter gar nicht hinkommt, dem eigenen Bodenstaubsauger per Hand überlassen.

iRobotWeitere Modelle wie solche von Roomba (z.B. der iRobot), Vileda, AEG, Dirt Devil, Miele, Neato, Philips oder Kärcher lohnen sicherlich auch einen Blick. Vergleiche und Testberichte liefert hierfür das Internet. Dennoch ist der in diesem Rahmen getestete Saugroboter ein durchaus zu empfehlendes Modell aus dem Hause Samsung. Er kann versandkostenfrei über viele Shops bezogen werden, auf Amazon finden sich zudem viele Berichte und Rezensionen von Kunden, die nach ihrem Kauf Feedback zum Gerät gegeben haben.

Zur Empfehlung: iRobot 650 *KLICK*

Bei Problemen der Produkte

Bei Problemen der Produkte sollte man zunächst einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen, auch auf YouTube gibt es das ein oder andere Video, das sich mit dem Beheben von Problemen befasst, manche „review“ ist allerdings auf Englisch. Wer dann noch auf seine Fragen keine Antwort findet, kann sich per Mail beim Service des Herstellers melden. Auf Amazon sind zudem Rezensionen versammelt, bei denen User ihre Kaufempfehlung in Form von Sternen abgeben, 1 bis 5 Sterne können hier für das Produkt vergeben werden. Neben einem Bild des Modells gibt es dort viele Informationen zum Sauger. Ein Preisvergleich lohnt sich, auch ist oft der Versand inkl.

Ersatzteile und Zubehör

Ersatzteile und Zubehör können direkt auf einschlägigen Seiten bezogen werden, Shops, die originale Ersatzteile bieten, kann man leicht ergoogeln. Dieser Helfer im Haushalt ist wie andere hochwertige Haushaltsgeräte zwar nicht billig, es lohnt sich aber, über eine Anschaffung nachzudenken. Angebote für weniger Geld lassen sich auf Amazon finden, indem man nach Eingabe des Suchbegriffs „Saugroboter“ den Filter mit „Preis aufsteigend“ über die Suchergebnisse laufen lässt.

Hier ist allerdings zu beachten, dass es auch viele Modelle gibt, die zwar preiswerter, aber auch qualitativ minderwertiger sind als der besprochene SR8980 von Samsung. Da ist der niedrigere Preis nicht immer empfehlenswert, wenn man Freude am Gerät haben möchte. Und funktioniert der Saugroboter, werden sicher auch die Kinder Ansprüche am Gerät anmelden, und sei es nur für das eigene Zimmer, bevor sie sich im Rahmen eines eigenen Haushalts eventuell selbst ein solches Gerät kaufen oder wünschen, das dann für sie reinigt. Für über 600 € allerdings ist der Artikel sicher kein Schnäppchen, evtl. gibt es jedoch auch mal ein Angebot. Auch 2017 wird es wieder das ein oder andere Angebot im Shop geben, z.B. bei Amazon.

Preisvergleich

Ein Preisvergleich auf idealo lohnt also allemal. Auch die Technik der Saugroboter wird sich immer weiterentwickeln, ein Plus an Funktionalität ist hier sicher auch noch drin. Doch der 8980 ist schon eine ganz ordentliche Hilfe im Haushalt, das zeigen auch die Bewertungen bei Amazon.

Zur Empfehlung: iRobot 650 *KLICK*

zurück zum Vergleich

Beliebte Artikel:

Medion md13202 test

Der Medion MD 13202 im Vergleich

Der MEDION MD 13202 Profimaster im Vergleich Die Erfindung der Staubsaugerroboter bedeutet eine große Erleichterung …